Elliptigo SUB – Auspacken, Montage, Testfahrt

Kürzlich habe ich mir ja als weiteres Stand-up Bike das Elliptigo SUB zugelegt. Hier im Video hab ich mal Auspacken, Zusammenbau und erste Testfahrt dokumentiert.

 

Elliptigo Sub – 8-gang Schaltung und Rückreflektoren
Elliptigo SUB: Cockpit mit Batterielicht und Wahoo Elemnt Bolt

Das Elliptigo Sub kommt im handlichen Karton per Kurier. Die Lieferung durch Elliptigo.de war recht flott: Mittwoch bestellt, Samstag stand der leicht genervte Hermes-Bote vor der Tür. Die Maschine befand sich gut verpackt, gepolstert und unbeschädigt in der Box. Der Zusammenbau war denkbar einfach: Vorderrad einbauen (dazu vordere Felgenbremsen öffnen), Lenker einsetzen, Pedale montieren. Fertig! Easy!

Ich hatte mir auch noch den Fender für das Hinterrad bestellt. War auch ein sinnvolle Anschaffung, nicht zuletzt, weil das Schutzblech eine Aufnahme für ein Rücklicht mitbringt, das ansonsten schwieriger zu montieren wäre. Preislich finde ich das Schutzblech allerdings etwas hochpreisig, um es mal vorsichtig auszudrücken.

 

Das Cockpit hatte ich noch mit einem Batterie-Licht und dem genialen Wahoo Elemnt Bolt Bike Computer aufgepeppt, den ich mittlerweile fast ausschließlich an allen meinen Bikes verwende.

Die Probefahrt war super. Auch Ute war begeistert. Es hatte zwar etwas gedauert, bis ich mich auf die kreisförmige Pedalbewegung eingestellt hatte – bisher war ich halt an den Bionic Runner gewöhnt – aber die Umstellung gelang schnell. Das EGo SUB erwies sich schnell als agiles und wendiges Spaßbike, ernsthaftes Sportgerät zur Knie-Pflege und fordernder Cardio-Trainer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × 4 =