Elliptigo MSUB – auspacken, aufbauen, abfahren

Kürzlich habe ich meine Familie von lustigen Sportgeräten um ein weiteres Mitglied erweitert. Elliptigo hat das Mountain Stand Up Bike in Deutschland eingeführt und ich habe zum Einführungspreis auch direkt zugeschlagen.Ich bin ja schon seit einigen Jahren begeisterter Stand-up Biker. Zuerst mit dem Bionic Runner, dann mit dem “kleinen Elliptigo SUB” konnte ich einiges an Kolorien auf den Heppenheimer Feldwegen abatmen. Aber beim kleinen EGo SUB habe auf den brüchigen Feldwegen doch oft einen gewissen Fahrkomfort vermisst, da die kleinen 20 Zoll Räder jede Unebenheit direkt an meine Schädelkalotte weiter geben. Auch das Befahren von Waldwegen ist mit dem kleinen SUB unschön bis unmöglich.

Um jetzt kommt das MSUB ins Spiel, ein Stand-up Bike in Mountainbike Konfigutation, mit fetter Bereifung, Federgabel und robustem Rahmen.

Die Ausstattung:

  • Bremsen: Mechanische Scheibenbremsen
  • Rahmen: 6061-T6 Aluminum
  • Federgabel: Air suspension Fork, 100mm Federweg, variable Dämpfung
  • Bremshebel: 2-Finger Bremshebel (Tektro)
  • Schaltwerk: Shimano Deore
  • Kettenblatt: 39-tooth, 130 BCD, 6061 – T6 aluminum
  • Kassette: 10-speed 11-42 tooth range
  • Tretlager: Oversized M48, isis spline, sealed bearings
  • Lenksäule: Adjustable height index locking
  • Steering Extender: Chro-moly steel, antirotation indexing
  • Headset: 1.5” threadless
  • Kickstand: Single leg, forged aluminum kickstand
  • Reifen: Kenda Honey Badger, 27.5” x 2.2” 60TPI, 50-psi
  • Lenker: Alu. MTB Flat bar, 31.8mm dia x 720mm wide
  • Stem: Forged aluminum, 31.8mm dia bar, 80mm x 7 deg
  • Schalthebel: 10-speed trigger
  • Vorderrad: 27.5” aluminum, tubeless ready, 32 Speichen
  • Hinterrad: 27.5” aluminum, tubeless ready, 32 Speichen
  • Gewicht: 15,7 kg
Shimano Deore 10-fach Schaltwerk

Um der deutschen STVZO gerecht zu werden, wurden dem Rad auch noch orangefarbene Speichenreflektoren zusätzlich zu den montierten weißen Reflektoren beigelegt. Rote Reflektoren für den Hinterbau, ein weißer Frontreflektor und Reflektoren in den Pedalen sind sowieso serienmäßig verbaut. Sogar eine Klingel liegt der Lieferung bei.

Auspacken und Aufbauen

Wenige Tage nach der Bestellung wurde das Bike in einem nicht unbeträchtlich großen und stabilen Karton durch Hermes angeliefert. Der Aufbau ist recht einfach und kann mit Hilfe des Videos auf dem Elliptigo Youtube Channel gut nachvollzogen werden. Ein Benutzerhandbuch mit Aufbauanleitung liegt der Lieferung natürlich auch bei.

Eigentlich muss man das Bike nur auspacken, die zahlreichen Transportpolster enfernen, das Vorderrad und die Lenksäule einbauen und schon kann es losgehen. Natürlich hatte ich beim Aufbau auch mal ein paar Kameras mitlaufen lassen:

Fahrverhalten – erster Eindruck

Die erste Probfahrt war sehr gut. Das Fahrverhalten ist sehr gutmütig. Das Bike hat eine wesentlich höhere Seitenstabilität als das kleinere Elliptigo SUB, ist also nicht so kippelig und man kann auch gut kurze Strecken einhändig fahren, beispielsweise um Richtungswechsel anzuzeigen oder sich den Schweiß von der Stirn zu wischen.

Das Rad ist natürlich schwerer, der Rollwiderstand der Reifen höher, daher sind die erreichbaren Geschwindigkeiten geringer als beim kleinen SUB. Dafür ist der Fahrkomfort auf rauen Wegen ungleich höher: das MSUB bügelt jedes Schlagloch mühelos weg, Schotter- und Waldwege sind überhaupt kein Problem und ich kann mit dem MSUB eigentlich alle Strecken fahren, die ich auch mit meinem MTB fahre. Sehr geil und sehr empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 + 6 =