Berechnung von Getriebe und Rotordrehzahl beim Hurricane 550

Der Hurricane verfügt über ein zweistrufiges Getriebe. Dies hat den Vorteil, dass das Hauptzahnrad einen relativ geringen Durchmesser besitzt und nicht, wie bei anderen Modellen, seitlich weit aus dem Chassis ragt. Diese Mehrstufigkeit macht jedoch die Berechnung von Antriebsritzel und Drehzahl etwas umständlich, ist aber im Grunde genommen doch recht einfach.

Ich stelle die Berechnungen hier mal beispielhaft an meinem Hurricane dar. Wichtig ist hierbei der Begriff der Untersetzung. Die Untersetzung bezeichnet das Verhältnis der Umdrehungszahlen zweier Zahnräder in einem Getriebe. Ein Beispiel: Hat man 10 Zähne am Motorritzel und 85 Zähne am Hauptzahnrad, hat man eine Untersetzung von 8,5:1. Das bedeutet, dass sich der Motor 8,5 mal drehen muß um eine Umdrehung am Hauptzahnrad zu erzeugen.

Wir berechnen als erstes die Untersetzung für die beiden Getriebestufen des Hurricane:

1. Stufe:
vorderes Zahnrad : Motorritzel

z.B. 42Z : 12Z = 3,5

2. Stufe:
hinteres Hauptzahnrad : Freilauf

z.B. 61Z : 19Z = 3,21

Die Gesamtuntersetzung errechnet sich durch Multiplikation der beiden Einzeluntersetzungen:

Untersetzung = Stufe 1 * Stufe 2

z.B. 3,5 * 3,21 = 11,235

Zur Berechnung der Rotordrehzahl benötigen wir neben der Untersetzung noch die Motordrehzahl pro Volt. Sie wird immer in den Spezifikationen des Motors als kV bzw. Umin/V angegeben:

Kopfdrehzahl = Motordrehzahl : Untersetzung

z:B. Motor 1100kV * 18,5V = 20350 Motordrehzahl : 11,235 = ca. 1811 Kopfdrehzahl

Mein Hurricane erreicht also mit einem 5S Lipopack mit 18, 5 V, einem Motorritzel mit 12 Zähnen eine Rotorkopfdrehzahl von 1800 rpm, was ich durch Messungen auch bestätigen konnte.

Dieser Beitrag wurde urprünglich am 7. September 2013 auf meiner Website Skylab – hier geht´s um Helis veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − 3 =